Von wdr mediathek downloaden

Nach der Aktualisierung der Senderliste entscheiden Sie sich für die Sendung, die Sie downloaden möchten, und markieren Sie diese per Linksklick. Drücken Sie dann den orangefarbenen Aufnahme-Button, um die Sendung herunterzuladen. Anschließend haben Sie die Wahl, in welcher Auflösung Sie das Video downloaden möchten, und können das Downloadverzeichnis festlegen. Ein Klick auf “OK” startet den Downloadvorgang. Da wir ja einen Film-Download in der WDR Mediathek durchführen wollen, ist für uns der orangefarbene Kreis viel interessanter. Dabei handelt es sich um einen Aufnahmebutton. Jeder Film in der WDR Mediathek lässt sich damit auch downloaden und auf der Festplatte zum späteren Abspielen speichern. Nach einem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem wir das Zielverzeichnis und den Dateinamen festlegen können, aber auch die Qualität der Aufnahme und somit die Dateigröße. Wir bekommen zumindest immer Aufnahmen in hoher und niedriger Qualität geboten. Manchmal sogar in HD. Ein Klick auf OK startet den Download aus der WDR Mediathek. Öffnen Sie zunächst das kostenlose Tool MediathekView.

Die WDR Mediathek (www.wdr.de/mediathek) müssen Sie gar nicht ansurfen – wir erledigen den Video-Download komplett über MediathekView. Eigentlich möchten die Sender natürlich, dass man ihre Webseiten aufruft oder ihre entsprechenden Apps benutzt, um Filme aus der Mediathek anzusehen. Dass man einen Film aus dem Internet auf der Festplatte speichert und ihn sich später ansieht, ist so nicht geplant. Angesichts dessen ist es erstaunlich, wie leicht ein solcher WDR Mediathek Download ist! Mit den richtigen Freeware-Programmen können wir die Filme nicht nur downloaden, sondern sie danach jederzeit ansehen. . Solange Käpt’n Blaubär aus dem Haus ist, müssen die Bärchen Flöte üben. Doch das Gedudel klingt ganz und gar nicht melodisch. Für Ruhe sorgt Hein Blöd mit dem Märchen vom Flötenfänger von Hameln: Sein Verwandter Hein Flöt befreite das kleine Städtchen einst von einer Flöten-Plage… . Es sind noch so viele Weihnachtskarten zu verschicken.

Aber was macht das Nudelholz in der Werkstatt? Laura Kampf verwandelt das Backwerkzeug in einen Drucker. Schritt für Schritt zeigt sie, wie so jeder seine Weihnachtskarten selbst gestalteten kann. . Lena ist ein Allgäuer Braunvieh und eine besonders schöne Kuh. Sie lebt beim Bauern Reinhold auf einem Hof und gibt ganze 34 Liter Milch pro Tag. Zum Sommer tritt Lena mit zwölf Artgenossen eine Reise an: Von ihrer flachen Weide geht es mit lautem Glockenläuten 1300 Meter hoch zur Alpe Oberberg. Hier verbringen die Tiere ihren Sommer. Erst im Anhänger und dann zu Hufe bewältigen sie den Auftrieb. Welche Kuh wohl zuerst die Tränke bei Familie Beck erreicht? . .

In diesem Beitrag werden Kinderfragen rund um den echten Elefanten beantwortet. Zum Beispiel: Haben Elefanten wirklich Angst vor Mäusen? In Frankfurt am Main werden Experten für Film-Effekte ihre Tricks verraten. Sie können es nicht nur bei Sonnenschein regnen lassen, sondern auch im Sommer für Schneefall sorgen, wenn es das Drehbuch verlangt. Siham schaut in der Werkstatt für „Special Effects“ vorbei. Jana begleitet einen Tag lang Marcel. Der fährt in Düsseldorf Straßenbahn. Aber was macht Marcel, wenn er mal aufs Klo muss? Schließlich dauert so eine Fahrt zwischen 40 Minuten bis zu anderthalb Stunden. So ein Pech: Hündin Chilli hat sich beim Spielen verletzt. Jetzt kann nur ihre Freundin Thea mitmachen beim Training für die Lawinenhundestaffel. Sie soll lernen, mit Herrchen Andi Menschen zu retten, die vom Schnee verschüttet wurden. Ob das wirklich klappt, müssen sie in einer Prüfung danach erst noch unter Beweis stellen.

Fast alles braucht Strom, aber woher kommt der? Oft decken Gas- und Kohlekraftwerke unseren Strombedarf. Aber es gibt auch Alternativen, wie Solaranlagen oder Windräder. André macht sich auf den Weg nach Hamburg zum Stromexperten Tobias. Mit ihm erlebt er, wie riesengroße Wasserbecken zu Super-Akkus werden können… 10 Orchestergeheimnisse – Maus-Reporter Johannes ist zu Besuch beim WDR-Sinfonieorchester und staunt – nicht nur über die Löcher im Boden: Woher kommen die kleinen Pfützen vor den Blasinstrumenten? Und wieso nimmt der Klarinetten-Spieler zum Auftritt ein Stück Papier in den Mund? Johannes lüftet zehn Geheimnisse des Orchesters, die dem Publikum normalerweise verborgen bleiben.